Besucherzaehler

Bienengift im Selbstversuch

Schmerzen im Knie Mai 2013

Ausgelöst durch Pflasterarbeiten konnte Christian im Mai 2013 kaum mehr gehen, weil die Sehnen des rechten Knies beleidigt waren.

Die Schmerzen quälten ihn auch nachts im Schlaf, wenn das Knie unbelastet war.

 

Aufgrund des Wissens, dass Bienengift gegen Entzündungen wirkt, packte sich Christian vier Bienen und ließ sich rund um die Kniescheibe stechen.

 

Die Wirkung war fantastisch! Zuerst ein brennender Schmerz von den Stichen, nach wenigen Minuten ein wohlig warmes Gefühl im Knie und Verschwinden der Schmerzen.

 

Nach zwei Tagen wiederholte Christian die Behandlung mit 2 Bienen und ist seither ohne Beschwerden!

Fersensporn Jänner 2014

In der dritten Jännerwoche 2014 wurde bei Christian in der linken Ferse ein dorsaler Fersensporn rebellisch.

Drei Tage wurden die Schmerzen immer schlimmer, bis er nur noch mit einem Stock gehen konnte.

 

Dann holte sich Christian aus einem Ablegervolk zwei Bienen und ließ sie in die Gegend der Achillessehne stechen.

Die Wirkung ähnlich wie beim Knie - die Entzündung legte sich in 2 Tagen fast völlig.

 

Jedenfalls sind die Beschwerden sehr schnell auf ein erträgliches Maß zurückgegangen.

 

Wir werden unsere Beobachtungen weiter bekanntgeben.

Behandlungen mit Bienenstichen Sommer 2014

@ gegen Ischias - Schmerzen

@ gegen Schmerzen im Hüftgelenk

@ zur besseren Heilung von Narbengewebe